Der Große Barrakuda

Der Große Barrakuda (Sphyraena barracuda) gehört zur Ordnung der Barsch-Artigen (Perciformes) und kann eine Länge von ca.1,90 Metern erreichen. Sein Verbreitungsgebiet sind alle tropischen und subtropischen Meere,

im offenen Meer, an Riffen aber auch in Lagunen und bis in Tiefen von 100 Metern

wobei er sich oft in flacherem Wasser aufhält.

Er ist ein vorzüglicher Jäger mit kräftigem Gebiß der sich von Fischen, Kopffüßern und Krustentieren ernährt.

Img 0014 in Der Große Barrakuda

Erwachsene Tiere sind Einzelgänger, Jungtiere leben in Schwärmen.

1129 320x240 Img 0416 Ji in Der Große Barrakuda

Der Große Barrakuda ist gut an den schwarzen Zeichen seiner Schwanzflosse zu erkennen

über seine Vermehrung ist wenig bekannt. Unten ein Schwarm postlavare Barrakudas und daneben ein juveniles Tier.

1781 320x240 Platax 70 Von 261 in Der Große Barrakuda
1780 320x240 Platax 1 Von 1 in Der Große Barrakuda

Eine neugierige Art die sich Tauchern gerne nähert, wobei die Taucher dies meist als letzte merken! Werden diese dann zu aufdringlich warnt der Barrakuda mit Beißbewegungen, das überzeugt dann JEDEN lieber mehr Abstand zu halten!

Seltene Fälle von Angriffen sind bekannt und vermutlich auf Verwechselungen zurückzuführen,

( glitzerde/glänzende Gegenstände, harpunierte Fische) all so etwas kann u.U zu einem Angriff führen.


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort