Ich will (nicht) Tauchen……Teil 2

……..das Schnuppertauchen fand in einer kleinen Schwimmhalle statt und verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse, danach war uns klar, wir machen einen Tauchkurs!

Zum Glück hatten wir uns nicht vollkommen Talentfrei angestellt und waren motiviert und voller Tatendrang…”das geht uns alles nicht schnell genug”, wir können zwar noch nicht Tauchen aber wir können SCHOPPEN……zweimal das *rundrumsorglospaket* für Taucher bitte…..(wir gehören in die Kategorie Mensch, die sich an das Motto: ganz oder garnicht hält, ich vermute deshalb hatte die Verkäuferin Tränen in den Augen..Smilie Happy 043 in Ich will (nicht) Tauchen......Teil 2) also das volle Programm: 2 Tarierjackets, 2 Neoprenanzüge, 2 Lungenautomaten, 2 Tauchcomputer, 2 mal Füßlinge, 2 mal Geräteflossen und wenn wir schon dabei sind auch noch für jeden eine neue Maske und Schnorchel + ‘ne Menge Kleinkram den man so braucht (Tauchlampe, Karabiner, Antifog usw.).

Erschöpft, zufrieden und schwerbepackt mit Equipment im Gegenwert eines gebrauchten Kleinwagens schoben wir nach einem drei Stunden Einkauf in Richtung Heimat ab.

So jetzt konnte es richtig losgehen!

Der Tauchkurs bestand aus 4 Schwimmbadeinheiten, Theorieteil (mit Prüfung) und danach 4 Freiwassereinheiten, das klappte alles recht gut mal abgesehen von den üblichen Anfängerproblemen, wie… nicht immer mit dem Bauch den Beckenboden putzen, Maske ausblasen- NICHT andersherum, Maske ab und wieder auf ohne die zweite Stufe wegzuwerfen!, wenn Maske ab nicht durch die Nase atmen usw…..ich habe einiges an Beckenwasser intus gehabtSmilie Frech 155 in Ich will (nicht) Tauchen......Teil 2!

letztendlich ist das alles Übungsache gewesen und war dann auch kein Thema mehr…..( Maske abnehmen ist und bleibt bäh!)

Die Theorieprüfung war auch schnell bestanden und nun sollte es an die Freiwassereinheiten gehen, dass heißt hier in Hamburg dann ab zur Ostsee oder in irgend so einen Tümpel,Smilie Iek 107 in Ich will (nicht) Tauchen......Teil 2igitt das ist nicht meine Welt undwird es NIE sein!! Zu kalt, zu dunkel, zu bäh für mich und auch meine Bessere Hälfte fand das zu der Zeit nicht so prickelnd.

Unsere Tauchlehrerin meinte dann wir könnten auch mit einer”Überweisung” die Freiwassertauchgänge an einem anderen Ort als Deutschland machen”….ahh das hört sich doch interessant an….nur wohin?….nach etwas Umhören hieß es, Sardinien…sprechen die bei der Tauchschule vor Ort Deutsch?…..wie, nee…..wie soll das denn gehen…nein wir brauchen dafürjemanden der Deutsch spicht….hmmm…was tun….wir fragen einfach unsere Tauchlehrerin ob sie mit kommt nachSardinien, wir Zahlen den Flug und Unterkunft und sie macht den Rest des Kurses mit uns, gute Idee…..das fand Sie auch!!”

Am 2.10.08 ging es dann nach Sardinien um den Tauchkurs zu beenden, mit Lehrerin und Gerödel im Gepäck , am 6.10 sollte es dann mit dem bestandenen “Tauchschein” zurück gehen, so dachte ich zumindest…….

Fortsetzung folgt…….


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort